Weitere Fachgebiete: Zell & Entgiftung

Aktuelles
Naturheilpraxis 11/2022

Bittere Pflanzen als Universalentgifter

Bittermittel stärken den inneren Alchemisten, unterstützen uns bei Verdauung und Resorption, aktivieren die Lebensgeister und verbessern die Laune. Will man die Ausleitungsorgane generell unterstützen, um mit Umweltbelastungen und Schadstoffen besser umgehen zu können, bieten sich viele Bitterstoffdrogen an, die unterschiedliche positive Wirkungen und Talente mit sich bringen.

Horizont
Naturheilpraxis 11/2022

Trinkwasser neu definiert

Frequenzmoduliertes Wasser zur individuellen Zellversorgung

Seit einigen Jahren wird die Trinkwasser-Veredelung kontrovers diskutiert. Aus physiologischer Sicht spielen die wesentlichen Grundregelfunktionen des menschlichen Organismus eine tragende Rolle für die Gesundheit. So sind Sauerstoff-, Elektrolyt-, Säure-Basen- und Wasserhaushalt letztlich entscheidende Grundpfeiler des Selbstregelsystems – der Homöostase.

Aktuelles
Naturheilpraxis 10/2022

Einfach Wasser

Wasser trinken als Vitalitätsbooster

Trinken ist so selbstverständlich wie Atmen. Doch bemerken die meisten dessen Relevanz erst, wenn der Körper im Defizit ist. Als Therapeuten sehen wir häufig Patienten mit typischen Beschwerden in die Praxis kommen, die auf eine latente Dehydratation schließen lassen.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 10/2022

Prävention kardiovaskulärer Ereignisse durch sekundäre Pflanzenstoffe

Herz-Kreislauf-Erkrankungen bleiben trotz aller Fortschritte auch weiterhin mit Abstand die Todesursache Nummer eins in Deutschland mit 37,2 Prozent der Todesfälle. Dies berichtet die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie in ihrem Herzbericht 2019. Sie beobachtet eine weitere beunruhigende Entwicklung: Deutlich mehr Menschen mussten wegen Erkrankungen des Herzens in Krankenhäusern behandelt werden als noch vor wenigen Jahren.

Fachforum
Naturheilpraxis 03/2022

Frühjahrskur mit Frischpflanzensäften

In der Volksmedizin haben Frühjahrskuren seit Jahrhunderten einen festen Platz. Die Entschlackungskuren sollen den Stoffwechsel wieder aktivieren, das Bindegewebe reinigen und die Energie steigern. Sind Frühjahrskuren noch zeitgemäß und kann das traditionelle Wissen heute in der modernen Naturheilpraxis genutzt werden?

Horizont
Naturheilpraxis 03/2022

Ganzheitliche Entgiftung und Entsäuerung

Durch spagyrische Arzneimittel-Herstellungsverfahren wird die Lebenskraft von Pflanzen freigesetzt und therapeutisch verfügbar gemacht. So begegnet uns in der Spagyrik eine Heilmethode, die den Menschen auf mehreren Ebenen heilsam anspricht – Körper, Geist und Seele werden ganzheitlich berührt.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 02/2022

Entgiftung durch sekundäre Pflanzenstoffe

Sekundäre Pflanzenstoffe sind Multitalente, bekannt vor allem wegen ihrer antioxidativen Wirkung. Bisher weniger im Fokus steht ihr Potenzial in Bezug auf die Entgiftung von Fremdstoffen im Körper. Durch die Aktivierung wichtiger Enzymkomplexe können sekundäre Pflanzenstoffe einen wichtigen Beitrag zur Chemoprävention von Krankheiten leisten.

Horizont
Naturheilpraxis 01/2022

Toxisch wirksame Substanzen und chronische Krankheitsbilder

Energetischer Fingerabdruck durch physikalische Ganzkörpermessung

Seit Jahren bekomme ich in meiner Privatpraxis Fälle mit chronischen Symptomen, denen zuvor nicht nachhaltig geholfen werden konnte. Ich wollte deshalb mehr Daten über den Zustand eines Körpers erhalten und führe komplementär zur allgemeinen Anamnese immer eine physikalische Ganzkörpermessung durch, die mit einem energetischen Fingerabdruck vergleichbar ist.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 10/2021

Herbstliche Ausleitungskuren

Ausleitungskuren über die Verdauungs- und Harnwege sind immer wieder sinnvoll und im Herbst bieten sich dafür die heimischen Wildfrüchte an. Viele der Beeren, Sammelnüsse, Sammelsteinfrüchte usw., die im Herbst reif sind, fördern Verdauung, Stoffwechsel und Immunsystem.

Panorama
Naturheilpraxis 10/2021

Mechanische Zellschädigung durch Mikroplastik?

Während vorwiegend die mögliche toxische Wirkung von Mikroplastik auf menschliche Zellen untersucht wird, zeigt eine internationale Studie, dass die Partikel auch physikalisch einen negativen Einfluss auf die Zellgesundheit haben können.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 07/2021

Aktuelle Forschungsarbeiten zu Spermidin

Spermidin ist eine endogene, natürliche Substanz, die zuerst im Sperma entdeckt wurde, was zur Namensgebung geführt hat. Spermidin kommt jedoch in allen Körperzellen vor. Auch bestimmte Darmbakterien können das Polyamin produzieren.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 07/2021

Keine Chance dem Sauerstoffmangelsyndrom

Unter dem Sauerstoffmangelsyndrom wird eine Dysfunktion der Mitochondrien verstanden, die meist durch die zerstörerische Wirkung freier Sauerstoffradikale begründet ist. Fortschreitendes Alter, hohe physische (u. a. intensiver Sport) und psychische (u. a. Stress) Belastungen sowie Umwelteinflüsse sind wichtige Risikofaktoren zur Ausprägung eines Sauerstoffmangelsyndroms.