Weitere Fachgebiete: Atemwege

Fachforum
Naturheilpraxis 05/2022

Die Süßholzwurzel – Liquiritiae radix

Lassen Sie uns ein wenig Süßholzraspeln – Die Süßholzwurzel ist eine der süßesten, kostbarsten Wurzeln, die Menschen je für sich entdeckt haben. Lange Zeit wurde diese ausschließlich zu medizinischen Zwecken und als Durstlöscher verwendet, erst viel später in der Geschichte als Süßigkeit und heute wieder als Medizin entdeckt.

Panorama
Naturheilpraxis 05/2022

UV-Strahlen gegen Coronaviren und HIV

Laut einer Studie der University of Toronto im kalifornischen Scarborough (USA) können UV-LED-Lampen, wie sie in Büros und öffentlichen Räumen verwendet werden, Coronaviren und HIV vernichten, denn UV-Lampen töten Viren durch Strahlung ab.

Fachforum
Naturheilpraxis 04/2022

Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D und Zink können bei Allergien hilfreich sein

Circa 30 Millionen Menschen in Deutschland leiden an allergischen Erkrankungen. Eine der häufigsten ist der Heuschnupfen (Pollinosis) (1). Allergien gehören zu den chronischen, entzündlichen Erkrankungen. Neben einem gesunden Lebensstil, der sich auch günstig auf das Darmmikrobiom auswirkt, sollten vor allem ein ausreichender Omega-3-Fettsäuren-, Vitamin-D- und Zink-Status angestrebt werden, um die Entzündung zu lindern, so Forschungsarbeiten.

Panorama
Naturheilpraxis 03/2022

Lutschen gegen COVID & Co

Vor allem die Viruslast entscheidet, ob ein Mensch, der Kontakt mit Infizierten hat, sich auch tatsächlich selbst infiziert. Also warum nicht dort ansetzen, wo Infektionen primär entstehen, im Mund-Rachen-Raum? Laut der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) ist Gurgeln mit antiseptischen Mundspüllösungen eine nachgewiesenermaßen sinnvolle Präventivmaßnahme.

Fachforum
Naturheilpraxis 02/2022

Quercetin plus Zink – ein starkes Duo für die Immunabwehr

Die für das Immunsystem vorteilhaften Eigenschaften von Quercetin und Zink als einzelne Stoffe sind bereits hinreichend bekannt. Als Duo weisen sie synergistische Eigenschaften auf, die sich vorteilhaft bei viralen Infektionen auswirken und insgesamt das Immunsystem stärken.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 01/2022

Der Bauernhof-Effekt

Es ist seit Langem bekannt, dass Kinder, die auf dem Land aufwachsen und Kontakt mit Kuhställen haben oder zumindest in der Nähe eines Bauernhofs leben, ein verringertes Risiko für atopische Sensibilisierungen und Allergien aufweisen.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 01/2022

Durchatmen für mehr Leistung

Die Atmung spielt eine bedeutende Rolle für unsere Regeneration und Leistungsfähigkeit. Durch einfache Testmethoden lässt sich ihre Funktionsfähigkeit überprüfen. Finden sich dabei gestörte Atemmuster, können gezielte Übungen helfen, die Atmung zu verbessern.

Panorama
Naturheilpraxis 01/2022

Erhöhen Lipidsenker das Risiko für COVID-19?

Patienten, die Statine zur Senkung des Cholesterinspiegels einnehmen, leiden häufig an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und gehören zur Risikogruppe für schwere COVID-19-Verläufe. Verschiedene Forschungseinrichtungen sind der Frage nachgegangen, ob die Einnahme von Lipidsenkern die Infektiosität von SARS-CoV-2 erhöht.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 01/2022

Westliche Lungenkräuter aus Sicht der TCM

Aus der Perspektive der westlichen Medizin übernimmt die Lunge die lebenswichtige Aufgabe, den mit der Einatmung aufgenommenen Sauerstoff ans Blut abzugeben und im Gegenzug das Kohlendioxid aus dem Blutkreislauf aufzunehmen und mit der Ausatmung zu eliminieren.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 01/2022

Wieder aufatmen mit Schwarzkümmel

Wiederkehrende Atemnot: im günstigsten Fall schlicht Zeichen eines Magnesiummangels. Häufige Atemwegsinfektionen: Selen und Zink sind vielleicht nicht ausreichend im Organismus vorhanden. Infekte, Entzündungen, Asthma, Allergien: Helfer in der Not können Schwarzkümmel, Korallenbeere, Vollkornprodukte, Borretsch oder Veilchen sein.

Fachforum
Naturheilpraxis 12/2021

Grippe, Corona und Co. – Abwehrkräfte mobilisieren

Zur Corona-Pandemie gesellt sich auch diesen Winter die Gefahr, an einer Erkältung, einem grippalen Infekt oder gar der echten Influenza zu erkranken. Will man prophylaktisch etwas für sein Immunsystem tun, ist guter Rat teuer.

Panorama
Naturheilpraxis 08/2021

Kein Sport im Freien bei hohen Feinstaubwerten

Bewegung an der frischen Luft gilt als gesund, doch ab gewissen Feinstaubwerten kann Sport im Freien mehr schaden als nützen. Eine großangelegte südkoreanische Studie mit 1,5 Millionen jungen Erwachsenen hat gezeigt, dass ab einer gewissen Luftverschmutzung das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigt wird.