Weitere Fachgebiete

Seite 2
Aktuelles
Naturheilpraxis 07/2022

Cannabinoide in der Medizin

Cannabinoide sind Stoffe (Gewebshormone mit Neurotransmitter-Funktion), die am körpereigenen Endocannabinoid-System (ECS) wirken. Das ECS ist ein 600 Millionen Jahre altes Signal- und Regulationssystem, das lebenswichtige physiologische Prozesse sowie die Entwicklung aller Lebewesen (mit Ausnahme der Insekten) reguliert.

Panorama
Naturheilpraxis 07/2022

Cranberrys gegen altersbedingte Neurogeneration

Bis 2050 werden rund 152 Millionen Menschen an Demenz erkranken. Eine Heilung gibt es noch nicht. Wissenschaftler versuchen daher, mit einer optimierten Lebensweise und Ernährung das Krankheitsrisiko und -ausmaß zu verringern.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 07/2022

Dauerbrenner Blasenentzündung

Definition, Ursachen und Risikofaktoren

Frauen sind häufiger als Männer von einer Blasenentzündung betroffen. In der Regel hat jede Frau zweimal in ihrem Leben einen unkomplizierten Infekt der unteren Harnwege. Bei chronischen Harnwegsinfekten können pflanzliche Präparate helfen, der Antibiotika-Spirale zu entkommen.

Fachforum
Naturheilpraxis 07/2022

Die Schilddrüse – das unterschätzte Organ

Die Schilddrüse wird in ihrer Funktion und Bedeutung für die Körpervorgänge oft unterschätzt, außer Acht gelassen oder in der klinischen Relevanz zu spät berücksichtigt. Das hängt insbesondere mit der Vielzahl ihrer hormonellen und vegetativen Steuerungsvorgänge zusammen, die eine ursächliche Zuordnung der Symptome nicht immer möglich machen.

Fachforum
Naturheilpraxis 07/2022

Eine natürliche Achterbahnfahrt der Hormone

Jede Frau kennt das Gefühl – der Körper spielt verrückt und man kann nicht so richtig etwas dagegen tun. Schuld sind die Hormone. In der richtigen Balance sind sie ein eingespieltes Team und die Steuerräder in unserem Körper.

Panorama
Naturheilpraxis 07/2022

Krebskranke Menschen sind häufig mangelernährt

Im klinischen Alltag kommt das Thema Ernährung in der Tumortherapie häufig zu kurz. Davon ist Prof. Dr. Sebastian Theurich, LMU-Klinikum, München, überzeugt, denn bei mangelernährten Krebskranken seien die Toxizitäten einer Tumortherapie erhöht und das Gesamtüberleben falle signifikant schlechter aus.

Panorama
Naturheilpraxis 07/2022

Weniger Antibiotikaresistenzen bei ballaststoffreicher Ernährung

Weltweit stellen Antibiotikaresistenzen ein Problem dar, das sich in den kommenden Jahrzehnten noch verschärfen wird. Eine Studie von Wissenschaftlern des Agricultural Research Service (ARS) fand heraus: Wer pro Tag mindestens 8 bis 10 Gramm lösliche Ballaststoffe zu sich nimmt, wie sie hauptsächlich in Getreide, Hülsenfrüchten, Samen und Nüssen sowie einigen Obst- und Gemüsesorten vorkommen, weist weniger antibiotikaresistente Mikroben in seinem Darm auf.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 07/2022

Wenn Entzündungen aus dem Ruder laufen

Die akute Entzündung ist ein wichtiger Mechanismus unseres Abwehr- und Regenerationssystems. Chronische Entzündungsprozesse jedoch bedeuten einen massiv erhöhten oxidativen Stress im Körper und verursachen nicht selten bleibende Schäden in umliegendem Gewebe.