Stoffwechsel: Zuckerstoffwechsel

Panorama
Naturheilpraxis 10/2022

Risikovorhersage per Protein

Eine Studie mit über 4 000 schwedischen Erwachsenen mittleren Alters wirft ein neues Licht auf den möglichen Zusammenhang von Diabetes und Krebs. So ergab die Analyse von Blutproben, dass Personen mit einem erhöhten Prostasin-Blutspiegel nicht nur ein höheres Risiko für Diabetes, sondern auch eine höhere Krebsmortalität haben.

Panorama
Naturheilpraxis 08/2022

Anblick von Essen löst Entzündungsreaktion im Gehirn aus

Dass allein die Erwartung einer Mahlzeit uns das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt, kennen wohl die meisten Menschen. Doch noch bevor wir den ersten Bissen genommen haben und Kohlenhydrate ins Blut aufgenommen werden sollen, wird auch schon das blutzuckersenkende Hormon Insulin freigesetzt.

Panorama
Naturheilpraxis 06/2022

Kontinuierliche Blutzuckermessung liegt im Trend

Bislang war der HbA 1C -Wert, der den Langzeitblutzucker der zurückliegenden 8 bis 12 Wochen abbildet, bei der Blutzuckermessung ausschlaggebend. Prof. Dr. Thomas Danne vom Diabeteszentrum des Kinder- und Jugendkrankenhauses Auf der Bult in Hannover bestätigt, dass dieser Wert in Zukunft zunehmend und womöglich ganz vom Parameter „Zeit im Zielbereich“ (Time in Rage, TIR) abgelöst werden könnte.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 05/2022

Die Artischocke: zartbittere Unterstützung für Leber und Galle

Als Delikatesse haben Artischocken vor allem in der mediterranen Küche eine lange Tradition. Doch auch phytotherapeutisch ist die distelartige Pflanze vielseitig anwendbar. Ihr Einsatzgebiet sind hauptsächlich Beschwerden des Gastrointestinaltrakts, die durch verminderten Gallenfluss oder Leberschwäche verursacht sind.

Panorama
Naturheilpraxis 05/2022

Üppig frühstücken oder nicht?

Im Volksmund heißt es: „Iss morgens wie ein König, mittags wie ein Bauer und abends wie ein Bettler.“ Wie so häufig liegt in solchen Sprüchen auch ein Funken Wahrheit. In diesem Fall sogar mehr: In einer Studie haben Jana Richter und Kollegen von der Lübecker Universität herausgefunden, dass das Risiko für metabolische Erkrankungen reduziert werden kann, wenn das Frühstück zur täglichen Hauptmahlzeit gemacht wird.

Panorama
Naturheilpraxis 04/2022

Fettleber durch Softdrinks?

Eine fettreiche Ernährung allein verursacht noch keine Fettleber. Entscheidender für die Erhöhung der Fettsäuresynthese in der Leber ist laut einer neuen Studie die übermäßige Aufnahme von Fruktose, wie sie in der Lebensmittelindustrie zum Süßen von Getränken, Soßen und verarbeiteten Lebensmitteln eingesetzt wird.