Herz & Kreislauf: Durchblutung

Fachforum
Naturheilpraxis 05/2022

Cholesterin versus Homocystein

Kardiovaskuläre Risiken und Prävention

Seit Jahrzehnten tobt ein Glaubenskrieg, der die Pathogenese von Arteriosklerose und den sich daraus entwickelnden Folgeerkrankungen betrifft. Dass primär hohe Cholesterinwerte Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen und Lipidsenker die beste Lösung sind, ist unbewiesen.

News
31. März 2022

Mikroplastik im Blut

Kunststoff ist nicht nur ein großes Umweltproblem, sondern findet sich auch in unserem Körper.

Panorama
Naturheilpraxis 10/2021

Assoziation zwischen Psoriasis und Koronarverkalkungen

Psoriasis macht nicht nur der Haut und der Psyche, sondern auch dem Herz zu schaffen. Eine dänische Studie hat ergeben, dass Personen mit Psoriasis und Psoriasisarthritis (PsA) häufiger verkalkte Koronarien und entsprechend auch ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und frühzeitige Todesfälle haben.

Fachforum
Naturheilpraxis 09/2021

Coenzym Q10: starker Partner bei retinalen Gefäßerkrankungen

Im Rahmen einer spanischen Studie wurde bei Patienten mit verschiedenen retinalen Gefäßerkrankungen die Supplementierung durch Coenzym Q10 und Antioxidantien untersucht. Die Studie wurde in der Zeitschrift "Nutrients" veröffentlicht und zeigt vielversprechende Ergebnisse.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 07/2021

Mikro- und Makronährstoffe bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

KHK – Hypertonie – Herzrhythmusstörungen – Herzinsuffizienz

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in etwa für die Hälfte aller Todesfälle verantwortlich. Ein guter Grund, um sich mit diesem Krankheitskomplex aus Sicht der Prävention, Frühdiagnostik und Therapie auseinanderzusetzen, denn in einer Naturheilpraxis werden sich garantiert Patienten mit kardiovaskulären Leiden vorstellen, die noch ein paar Jahre bei so guter Gesundheit wie nur irgend möglich leben wollen.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 04/2021

(Ur-)Tinkturen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Tinkturen und Urtinkturen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit – bieten sie doch eine echte Alternative zu Tee, Tabletten oder Pulvern. Waren sie über Jahre in ihrer Vielfalt schwer verfügbar und aufgrund des Alkoholgehalts teilweise von Patienten verteufelt, so können sie gerade bei großen Krankheitsbildern – und dazu gehören die Herz-Kreislauf-Erkrankungen – wertvolle Dienste leisten.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 04/2021

Biofaktorenmangel: Risiko für Herz und Gefäße

Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine zählen zu den Biofaktoren und sind Substanzen, die der Körper für seine physiologischen Funktionen benötigt und die gesundheitsfördernde oder krankheitsvorbeugende biologische Aktivitäten aufweisen.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 04/2021

Der Schlaganfall in der naturheilkundlichen Praxis

Herzerkrankungen wie Vorhofflimmern und bestimmte Herzklappenerkrankungen zählen zu den häufigsten Schlaganfall-Ursachen. Jeder fünfte Schlaganfall ist auf Vorhofflimmern zurückzuführen.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 04/2021

Frauenherzen schlagen anders

Risikofaktoren Übergewicht und Adipositas

Das Risiko kardiovaskulärer Erkrankungen bei Frauen wurde lange Zeit unterschätzt. Das Auftreten kardialer Ereignisse, z. B. eines Myokardinfarkts, wurde vorrangig den Männern zugeordnet. Aktuelle Forschungsergebnisse und Statistiken zeigen, dass Frauen in Bezug auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen ebenso gefährdet sind wie Männer.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 04/2021

Herzgesundheit: Cholesterinsenker und die Rolle von Coenzym Q10

Durch Cholesterinsenker geht nicht nur das Cholesterin zurück, sondern auch die Bildung von Coenzym Q10. Da dieses im Alter ohnehin schon weniger gebildet wird, ist ein Mangel vorprogrammiert. Ein Coenzym-Q10-Mangel kann erhebliche Probleme nach sich ziehen – vor allem mit dem Herzen.

Panorama
Naturheilpraxis 04/2021

Risikofaktoren für VTE-Rezidive

Wer eine venöse Thromboembolie (VTE) vor seinem 50. Geburtstag erleidet, hat vor allem dann ein hohes Rezidivrisiko, wenn die VTE unklarer Genese war und/oder eine einschlägige familiäre Vorbelastung existiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine prospektive Multicenterstudie aus Frankreich, an der 875 Patienten teilgenommen haben, die vor ihrem 50. Geburtstag eine erste VTE durchgemacht hatten.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 11/2020

Hämorrhoiden – (k)ein Tabuthema

Hämorrhoiden sind ein weit verbreitetes Problem in westlichen Gesellschaften. In Deutschland werden etwa 50.000 Operationen pro Jahr durchgeführt, die Zahl der Betroffenen ist jedoch weitaus höher. Insbesondere Hämorrhoiden im Stadium I und II lassen sich gut mit naturheilkundlichen Methoden behandeln.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 11/2020

Lymph- und Venenerkrankungen

Behandlungsgrundsätze nach Kneipp

Pfarrer Sebastian Kneipp (1821–1897) ist allgemein als der "Wasserdoktor" bekannt. Er revolutionierte die von Siegmund Hahn (1664–1742) und dessen Sohn begründete Hydrotherapie in Deutschland, indem er nicht nur kalte Wasseranwendungen verordnete, sondern auch warme.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 11/2020

Thromboseprophylaxe mit Phytotherapie

Nach chirurgischen Eingriffen oder Verletzungen sowie während stationären Behandlungen oder bei akuten Erkrankungen besteht infolge der notwendigen Bewegungsarmut ein erhöhtes Risiko für venöse Thromboembolien. Aus diesem Grund erhalten die betroffenen Patienten eine individuelle Thromboseprophylaxe, die sich nach dem zu erwartenden Risiko richtet.