Bewegung & Schmerz

Seite 9
Schwerpunkt
Naturheilpraxis 06/2018

In Bewegung kommen und bleiben

Mit der chinesischen Medizin

Immer mehr sportlich aktive Menschen nutzen die Möglichkeit, auf die naturheilkundlichen Methoden der chinesischen Medizin zurückzugreifen. Zur Therapie bei akuten und chronischen Verletzungen – aber auch zur Prävention.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 06/2018

Kann Arnica montana Muskelkater lindern?

Die Idee, mit Arnica montana in potenzierter Arzneiform Muskelkater zu behandeln, ist weit verbreitet. Es wurden auch etliche Studien zur Anwendung durchgeführt. Eine Wirksamkeit potenzierter Arnica bei Muskelkater zu belegen, ist bisher allerdings nicht gelungen.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 06/2018

Nährstoffe

Für die Stärkung des Bindegewebes

Neben regelmäßigem Training kann man auch mit der richtigen Ernährung etwas für das Bindegewebe tun. Denn Faszien und Bindegewebe lieben bestimmte Nährstoffe. Vier Aminosäuren sind dabei als Grundbausteine für Proteine besonders wichtig: Arginin, Glutamin, Lysin und Prolin.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 06/2018

Phytotherapie bei stumpfen Verletzungen

Oft geht es schneller als ein Wimpernschlag, ein kurzer Augenblick mangelnder Aufmerksamkeit, und schon ist es passiert: eine Muskelzerrung, ein Bänderriss, eine Prellung oder gar ein Knochenbruch. All diese Verletzungen brauchen ihre Zeit, um zu heilen.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 06/2018

Richtig trinken beim Sport

Ob zur Entspannung, aus Fitnessgründen oder unter Leistungsaspekten: das ausreichende und richtige Trinken gehört zum Sport dazu wie die richtige Bekleidung. Bereits ohne Anstrengung verliert ein gesunder Erwachsener binnen 24 Stunden über Harn, Haut, Lunge und Darm über 2,5 Liter Flüssigkeit – das muss kompensiert werden.

Panorama
Naturheilpraxis 06/2018

Tai-Chi bei Fibromyalgie

US-amerikanische Forscher fanden in einer Studie heraus, dass Tai-Chi die Symptome bei Fibromyalgie teilweise besser lindert als die konservative Behandlung mit einem Ausdauertraining. An der randomisierten Untersuchung nahmen 226 Probanden mit einem Durchschnittsalter von 52 Jahren teil.

Porträt
Naturheilpraxis 06/2018

Trainings- und Verhaltensempfehlungen im Freizeitsport

Sport ist gut für die Gesundheit. Eigentlich. Wer falsch oder zu viel trainiert, tut sich und seinem Körper damit keinen Gefallen, sondern riskiert Schmerzen, Verletzungen und chronische Schäden. Das gilt für Spitzensportler ebenso wie für Freizeitsportler.

Panorama
Naturheilpraxis 05/2018

Rückenschmerzen belasten die Notaufnahmen

Ihren diesjährigen Gesundheitsreport hat die DAK-Gesundheit „Rätsel Rücken“ getauft, denn trotz Prävention und zahlreicher Gesundheitskurse steigt die Zahl der Patienten mit Rückenschmerzen. Insbesondere in den Krankenhäusern, da immer mehr Patienten mit ihren Schmerzen direkt dorthin gehen.

Panorama
Naturheilpraxis 04/2018

Analgetika dämpfen mit den Schmerzen auch die Emotionen

Amerikanische Forscher haben in einem Review dargelegt, wie frei verkäufliche Analgetika nicht nur das Schmerzempfinden unterdrücken, sondern auch das emotionale Erleben verändern. Unter dem Einfluss von Paracetamol ist beispielsweise die Fähigkeit zur Empathie vermindert.

Panorama
Naturheilpraxis 04/2018

B-Vitamine können Schmerzen lindern

Wissenschaftler der Gesellschaft für Biofaktoren e. V. (GfB) haben darauf aufmerksam gemacht, dass Neuropathien oft mit einem Mangel an Vitaminen einhergehen. Schmerzen, die darauf zurückzuführen sind, können gelindert werden, wenn der Mangel behoben wird.

Panorama
Naturheilpraxis 04/2018

Chemotherapie: Bewegung lindert Nebenwirkungen

Zur Linderung der Nebenwirkungen einer Chemotherapie ist die Bewegungstherapie derzeit unschlagbar. Sie kann Bewegungseinschränkungen ebenso wie Müdigkeit und Erschöpfung effektiv lindern und die Lebensqualität der Betroffenen verbessern.

Panorama
Naturheilpraxis 04/2018

Migräne als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Migräne kann ein Hinweis auf ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Probleme wie Thrombosen, Herzinfarkte, Schlaganfälle oder auch Herzrhythmusstörungen sein. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die im „British Medical Journal“ erschienen ist.

Panorama
Naturheilpraxis 04/2018

Rheumatoide Arthritis verstärkt sich nach der Menopause

Frauen sind von rheumatoider Arthritis bzw. Gelenkveränderungen, Schmerzen und krankheitsspezifischer Fatigue stärker betroffen als Männer. Die Gründe dafür sind noch unbekannt, unter anderem werden aber hormonelle Einflüsse vermutet.