Berufliches: Praxisführung

Anzeige · News
28. Oktober 2022

Ihre Praxis im Internet sichtbarer machen? – So geht’s!

Sie wünschen sich mehr Termine im Praxisalltag? Erfahren Sie in dem kostenlosen E-Book “Top 5 Marketingtricks für Heilpraktiker:innen”, wie Sie das schaffen können und finden Sie heraus, wie Sie Ihre Marketingmaßnahmen definieren, welche Rolle Ihre Praxiswebsite & Social Media spielen & erhalten Sie weitere hilfreiche Tipps.

Anzeige · News
17. Oktober 2022

Greenleaves und Vitals nach vielen Jahren weiter als eine Marke

Unsere Ambition ist es, jeden Tag besser zu werden, die effektivsten Nahrungsergänzungsmittel in den am besten geeigneten Dosierungen, der besten Qualität und der höchsten Reinheit herzustellen. Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr über die Nahrungsergänzungsmittel von Vitals.

Anzeige · News
17. Oktober 2022

Profitabilität Ihrer Heilpraktikerpraxis erhöhen? So geht’s!

Therapeut:innen werden mit der eigenen Praxis ebenfalls zu Unternehmer:innen. Das bedeutet viel Verantwortung. Darunter zählt auch ein nachhaltiges Wachstum der Praxis zu erreichen. Erfahren Sie in diesen E-Books, wie Sie profitabler werden und Ihre Produktivität steigern.

Anzeige · News
19. September 2022

Marketingtricks für Ihre Heilpraktikerpraxis

Praxisadministration, Behandlung von Patient:innen, Patient:innenbindung stärken und die Gewinnung von Neupatient:innen – Aufgaben und Themen, mit denen Sie sich tagtäglich auseinandersetzen und für die nie genug Zeit ist?

Anzeige · News
12. August 2022

Neue Patient:innen gewinnen? So geht es!

Mit dem digitalen Terminmanagement-Service inkl. Online-Terminbuchung von Doctolib erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet dank individuellem Praxisprofil auf doctolib.de, entlasten Ihre Praxis und gewinnen durchschnittlich 4 Neupatient:innen dazu.

Interview
Naturheilpraxis 10/2019

Richtige Rechnungsstellung für Heilpraktiker

Eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Rechnungsstellung ist sehr wichtig. Schließlich entscheidet eine vernünftige Rechnungsstellung über die Wirtschaftlichkeit der Praxis. Das Interview liefert dazu einen wichtigen Beitrag.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 08/2018

Der Betrieb einer Naturheilpraxis aus juristischer Sicht

Der Betrieb einer Naturheilpraxis stellt den Praxisinhaber nicht nur vor fachliche und wirtschaftliche Herausforderungen. Im Praxisbetrieb tauchen regelmäßig auch juristische Fragestellungen und Probleme auf, welche es zu bewältigen gilt.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 08/2018

Der Weg in die eigene Praxis

Wer sich für einen Heilberuf entscheidet, möchte anderen helfen. Der Therapeut ist Behandler und Heilmittel zugleich. Um den Weg für einen erfolgreichen Start in die eigene Praxis zu schaffen, gilt es jedoch, einiges vorab in der Planung zu beachten.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 08/2018

Digitale Befragungen in der Praxis

Insbesondere in Städten stehen Heilpraktiker in Konkurrenz zu vielen Kollegen. Eine Möglichkeit, sich abzugrenzen, ist die Patientenzentrierung: Dazu zählen Professionalität, aber auch Freundlichkeit oder ein kundengerechtes Angebot.

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 08/2018

Erfahrungsberichte zur Praxisgründung

Zum Thema "Selbstständigkeit und eigene Praxis" wollten wir aus erster Hand erfahren, wie es so ist, heutzutage eine Praxis neu zu gründen. Welche Erfahrungen machen Gründer, und was würden sie rückblickend vielleicht anders angehen?

Schwerpunkt
Naturheilpraxis 08/2018

Europäische Datenschutzverordnung – was Sie wissen müssen

Am 25. Mai 2018 trat die europaweit gültige Datenschutzgrundverordnung (kurz DSGVO) in Kraft. Sie ersetzt die bislang geltende EU-Datenschutzrichtlinie aus dem Jahr 1995. Die Datenschutzverordnung gilt für alle Praxen und Kliniken unabhängig vom Firmensitz, von ihrer Größe, wenn sie Geschäfte mit EU-Bürgern machen wollen.

Panorama
Naturheilpraxis 08/2018

GoBD-Übergangsphase beendet

Seit dem 1. Januar 2017 gelten die „Grundsätze der ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ (GoBD). Alle Unternehmen mit einem Mindestumsatz von 17 000 Euro müssen sich an diese buchhalterische Verwaltungsvorschrift halten.