Wenn wir von orthomolekularer Medizin sprechen, kommen wir nicht um die Untersuchung und Bestimmung verschiedener Laborwerte herum. Für die gezielte Diagnose und Therapie ist es notwendig, diese Parameter zu kennen. Doch gerade Werte, die wir nicht permanent benötigen, liegen schon einmal tief im Gedächtnis begraben. Daher folgt hier eine kleine Gedächtnisauffrischung und Erinnerungsstütze zu Laborwerten und deren Aussage.

Kleines Blutbild

Das kleine Blutbild ist ein wichtiger Bestandteil der Laborroutine. Es gibt Auskunft über vorliegende Infektionen, Entzündungen, Anämien oder allfällige seltene Bluterkrankungen.
Neben der Bestimmung von Hämoglobin und Hämatokrit beinhaltet das Blutbild die Zählung von Erythrozyten, Thrombozyten und Leukozyten, ohne diese weiter zu differenzieren. Darüber hinaus werden sogenannte Indizes ermittelt, die eine weitergehende Aussage zu den Erythrozyten liefern.
Die einzelnen Parameter werden im Folgenden kurz erklärt.