Fachforum
Naturheilpraxis 05/2021

Wenn der Darm gereizt ist

Unangenehme Verdauungsbeschwerden und ihre Behandlung mit Vitalpilzen

Ob Durchfall oder Verstopfung, Bauchschmerzen oder Blähungen: Das Colon irritabile kann vielgestaltig auftreten und die Lebensqualität deutlich einschränken. Neben Maßnahmen der Ordnungstherapie können auch Vitalpilze helfen.

Ein Beitrag von Ulrike Müller
Lesezeit: ca. 7 Minuten
Der Reishi ist allgemein vitalisierend Ulrike Müller

Eindeutige Symptome, aber keine klare Diagnose: Das Colon irritabile (Reizdarmsyndrom) ist für Betroffene und Therapeuten oft eine große Herausforderung. Eigentlich weiß man nur, dass eine funktionelle Störung des Darms vorliegt – definitionsgemäß mit einer Dauer von mindestens zwölf Wochen innerhalb der letzten zwölf Monate. Fassbare organische Ursachen dafür gibt es jedoch in der Regel nicht, sodass der Befund oft als Ausschlussdiagnose gestellt wird. Eine ganzheitliche Behandlungsstrategie ist gefragt, wenn man nicht nur einzelne Beschwerden medikamentös unterdrücken möchte, sondern im Idealfall eine dauerhafte Heilung erreicht werden soll. Deshalb lohnt es sich, die verschiedenen Formen des Reizdarmsyndroms und mögliche Gründe für sein Auftreten genau zu betrachten.

Lesen Sie den vollen Artikel in

Naturheilpraxis 05/2021

Erschienen am 04. Mai 2021