Schon der Zusatz „Eine Streitschrift“ weist darauf hin, dass die Autorin verbreiteten Ansichten über ADHS und seiner Therapie widerspricht. Ihre wichtigste Aussage: ADHS ist kein medizinisches, sondern ein pädagogisches Problem.

Diese Aussage begründet die Apothekerin Dr. Amrei Wittwer wissenschaftlich fundiert. Sie war zehn Jahre am Collegium Helveticum der ETH Zürich als Oberassistentin tätig und Co-Leiterin des multizentrischen Projekts „Kinder fördern – Eine interdisziplinäre Studie zum Umgang mit ADHS“. Der Anhang ihrer Streitschrift umfasst mehr als 800 Referenzen. Eine herausragende Rolle spielt dabei das bisher nicht ins Deutsche übersetzte Sachbuch „The Ritalin Fact Book. What your Doctors won‘t tell you about ADHD and Stimulant Drugs“ des Psychiaters und ADHS-Forschers Peter Breggin aus dem Jahr 2002.