Panorama
Naturheilpraxis 05/2022

UV-Strahlen gegen Coronaviren und HIV

Lesezeit: ca. 1 Minute
Nor Gal / shutterstock.com

Laut einer Studie der University of Toronto im kalifornischen Scarborough (USA) können UV-LED-Lampen, wie sie in Büros und öffentlichen Räumen verwendet werden, Coronaviren und HIV vernichten, denn UV-Lampen töten Viren durch Strahlung ab. Ein Versuch mit strahlungsresistenten Sporen ließ Christina Guzzo, leitende Forscherin im Guzzo-Labor und Hauptautorin der Studie, darauf schließen, dass dies auch mit anderen Viren möglich sein müsse. Bereits nach einer Bestrahlung von 20 Sekunden ging das Sporenwachstum um 99 % zurück. Der Versuch mit Tröpfchen – der typischen Übertragungsform der Viren z. B. durch Husten oder Niesen –, die Coronaviren und HIV enthielten, ergab, dass nach nur 30 Sekunden Bestrahlung die Infektionsfähigkeit um 92 % sank. Der Vergleich zwischen UV-Licht und zwei in der Laborforschung verwendeten Hochleistungsdesinfektionsmitteln ergab, dass die Lampen ähnlich wirksam sind. „Ich war wirklich überrascht, dass UV-Licht die gleiche Leistung erbringen konnte, wie die üblicherweise verwendeten Laborchemikalien, die wir als Goldstandard betrachten“, bringt Guzzo ihre Ergebnisse auf den Punkt. „Das brachte mich auf den Gedanken, dass es sich hier um ein legitimes Mittel handelt, das wirklich nicht ausreichend genutzt wird.“

Quelle

Bionity. n.rpv.media/4rb

Dieser Artikel ist erschienen in

Naturheilpraxis 05/2022

Aktuelle Ausgabe
Erschienen am 03. Mai 2022