Schwerpunkt
Naturheilpraxis 07/2022

Unerfüllter Kinderwunsch – häufig eine Folge chronischer Erkrankungen

Wie Chinesische Medizin den Erfolg der modernen Fertilitätsmedizin steigern kann

Welcher Mann verknüpft wiederkehrende Zahnprobleme oder nächtliches Schwitzen damit, dass gerade seine Spermienqualität schlechter wird? Welche Frau, die unter Reizbarkeit vor der Periode oder dauernd kalten Füßen leidet, denkt daran, dass damit eine verminderte Fruchtbarkeit einhergehen könnte? Chronische Erkrankungen sind aber oftmals der Grund für unerfüllten Kinderwunsch, auch wenn sie scheinbar gar nichts mit den Vorgängen in den Fortpflanzungsorganen zu tun haben.

Ein Beitrag von Gabriele Fischer-Humbert
Lesezeit: ca. 8 Minuten
SvetaZi / shutterstock.com

Eine tragfähige und erfolgreiche Kinderwunsch-Behandlung nimmt deswegen den gesamten Organismus in den Blick: Wo sind Stoffwechsel-Vorgänge eingeschränkt oder behindert? Welche Zeichen und Symptome sprechen differenzialdiagnostisch für welche Pathologien? Und wie lassen sie sich beheben?

Im Folgenden möchte ich dazu eine Fallgeschichte aus meiner Praxis vorstellen. Mit den Methoden der Chinesischen Medizin (Arzneimitteltherapie und Akupunktur) ergänzte und begleitete ich die ICSI-Behandlung (intrazytoplasmatische Spermieninjektion) eines jungen Paares, mit Happy End: Eine problemlose Schwangerschaft und die Geburt der beiden kerngesunden Jungs Ben und Tim1.

Integrative Medizin

Die Behandlung begann im April 2020, im Lockdown2 und sie endete im November 2021 mit der natürlichen Geburt der Zwillinge. Zur Kontaktaufnahme kam es, nachdem das Paar über ein Jahr versucht hatte, schwanger zu werden, auf Empfehlung ihrer behandelnden Gynäkologin. Sie holt gerne Therapeuten der Chinesischen Medizin (CM) mit ins Boot, weil sie die Differenzialdiagnostik der CM für gynäkologische Probleme schätzt. Den Anstoß dafür gaben eben solche Fachvorträge, zu denen ihre gynäkologische Gemeinschaftspraxis seit Jahren immer wieder einlädt.

Lesen Sie den vollen Artikel in

Naturheilpraxis 07/2022

Erschienen am 01. Juli 2022