Bei Patienten mit einer Adipositas ist laut der Deutschen Adipositas Stiftung ein kontinuierliches Krankheitsmanagement wichtig. Die Stiftung hat daher ein Stufenkonzept vorgestellt, das eine zielgerichtete und langfristig erfolgreiche Therapie erlaubt. Damit die Patienten erfolgreich Gewicht reduzieren und dieses langfristig halten können, seien in der Therapie drei Ansätze gleichermaßen wichtig: Diagnose, Gespräche und ein zielgerichtetes Therapiemanagement. Dieser Dreifachansatz für die Therapie wird auch 3D-Ansatz genannt (diagnosing, discussing, setting directions) und basiert auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Adipositas-Behandlung, wie den Ergebnissen der ACTION-IO-Studie (Awareness, Care and Treatment In Obesity Management – an International Observation). Diese hat gezeigt, dass mehr Patienten mit diagnostizierter Adipositas erfolgreich Gewicht reduzieren (42 %) als nicht diagnostizierte Patienten (35 %) und dass die offene Kommunikation bzw. Arzt-Patienten-Gespräche ebenfalls entscheidend zu einer effektiven Gewichtsreduktion beitragen. So verloren Patienten deutlich mehr Gewicht, wenn sie offen mit ihrem Arzt über das Gewichtsproblem sprachen und die Kontrolltermine wahrnahmen.

Quelle

ÄrzteZeitung. n.rpv.media/24d