Schwerpunkt
Naturheilpraxis 09/2019

Psoriasis: Wenn die Haut aus dem Rhythmus gerät

Gesunde Haut erneuert sich nach dem Mondrhythmus alle 28 Tage. Bei Psoriasis (Schuppenflechte) geschieht dies siebenmal schneller. Das rhythmische System ist daher der Schlüssel für eine dauerhaft erfolgreiche Behandlung dieses chronischen Hautleidens.

Ein Beitrag von Lothar Ursinus
Lesezeit: ca. 7 Minuten

Kann ein Mensch körperliche und seelisch-geistige Belastungen nicht länger ausgleichen, treten Krankheitssymptome auf. Deshalb ist er auch nicht krank, weil er eine Psoriasis hat. Vielmehr leidet er unter der Hauterkrankung, weil er krank ist. Bei jedem Patienten betrachte ich daher die Dynamik der biologischen Vorgänge, um Zusammenhänge zu erkennen. Diese Zusammenhänge helfen mir, ein konkretes Bild vom Krankheitsgeschehen zu entwickeln. Der Blickpunkt ist es also, den ich seit 35 Jahren in meiner Praxis fokussiere und nach dem ich jede Therapie im Ansatz ausrichte.

Die erfolgreiche Behandlung von Hautkrankheiten erfordert fundiertes Wissen über die Funktionsweise der Haut, über ihre krankhaften Veränderungen sowie über die Methodik der systemischen Medizin. Aus diesem Grund verbinde ich traditionelle Kosmologien und Heilsysteme mit Laboranalysen und medizinisch wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die Oberhaut

Abb. 1: Die verschiedenen Schichten der Haut Lothar Ursinus

Lesen Sie den vollen Artikel in

Naturheilpraxis 09/2019

Erschienen am 02. September 2019