Die Schilddrüsenunterfunktion zählt zu den häufigsten Stoffwechselerkrankungen. Der Hormonmangel durch die Unterfunktion reduziert die Leistungsfähigkeit und verlangsamt die Stoffwechselprozesse des Körpers. Eine Vielzahl der damit einhergehenden Beschwerden kann durch Heilpflanzen gelindert werden.

Schilddrüsenhormone sind für den menschlichen Organismus unverzichtbar. Sie regen nicht nur den Stoffwechsel vieler Organe an, sie stimulieren auch die Lipolyse, Proteolyse und Glykogenolyse. Darüber hinaus regulieren sie beispielsweise die Körpertemperatur, das Wachstum, die Fertilität sowie das Schlagvolumen und die Schlagfrequenz des Herzens. Damit erhöhen sie nicht nur das Herzminutenvolumen, sondern auch den Sauerstoffverbrauch. Gleichzeitig beleben sie die glatte Muskulatur, indem sie etwa die Peristaltik im Darm mobilisieren (1, 2).