Wer eine positive Lebenseinstellung hat, lebt länger. Eine Studie der Boston University School of Medicine zeigt, dass Optimisten größere Chancen haben, 85 Jahre und älter zu werden, als Pessimisten. Für die Studie wurden Datenbanken genutzt, die seit Jahrzehnten die Krankengeschichte bestimmter Berufsgruppen dokumentierten. Zusätzlich wurde mithilfe von Fragebögen und Tests ermittelt, ob die ausgewählten Personen eher eine optimistische oder pessimistische Grundeinstellung hatten und wie stark diese ausgeprägt war. Insgesamt werteten die Forscher so Informationen zu Gesundheitszustand, Lebensführung und Lebenseinstellung von über 71 000 Personen aus. Das Ergebnis zeigt: Bei ähnlicher Lebensführung leben optimistische Frauen und Männer 11 bis 15 Prozent länger als pessimistische und haben eine um 50 bis 70 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, 85 Jahre und älter zu werden. Die Forscher machen dafür vielfältige Gründe verantwortlich, unter anderem dass sich Optimisten besser von Stresssituationen und Schwierigkeiten erholen, tendenziell besser sozial integriert sind und zu einer besseren Lebensführung neigen.