Ausleitungskuren über die Verdauungs- und Harnwege sind immer wieder sinnvoll und im Herbst bieten sich dafür die heimischen Wildfrüchte an. Viele der Beeren, Sammelnüsse, Sammelsteinfrüchte usw., die im Herbst reif sind, fördern Verdauung, Stoffwechsel und Immunsystem.

„Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein,/ gib ihnen noch zwei südlichere Tage,/ dränge sie zur Vollendung hin, und jage/ die letzte Süße in den schweren Wein […]“ so bedichtet Rainer Maria Rilke in „Herbsttag“ die Fülle der Vegetation in dieser Jahreszeit, die wir eher zu Unrecht als Phase des Rückzugs und des Schwächerwerdens einstufen. Im Gegenteil: Die Sträucher an den Waldrändern strotzen vor reifen Früchten, welche die schwer gewordenen Äste nun oftmals deutlich herabdrücken und Mensch und Tier zum Verzehr einladen.