Schwerpunkt
Naturheilpraxis 03/2020

Exokrine Pankreasinsuffizienz

Ein Patient kommt mit unspezifischen Verdauungsbeschwerden in unsere Praxis. Was kann dahinterstecken? Eine mögliche Ursache ist die verminderte Produktion oder Wirksamkeit der Bauchspeicheldrüsenenzyme. Dieser Beitrag beleuchtet die Hintergründe, Diagnostik und Behandlung der exokrinen Pankreasinsuffizienz.

Ein Beitrag von Fabian Müller
Lesezeit: ca. 7 Minuten
Andrea Danti / shutterstock.com

Typische Symptome einer exokrinen Pankreasinsuffizienz sind Blähungen, Durchfälle und Stuhlveränderungen. Häufig kommt es zu hellem, breiigem Stuhl, der aufgrund des hohen Fettanteils bei Tiefspültoiletten auf dem Wasser schwimmt. Die exokrine Pankreasinsuffizienz ist auch eine der möglichen Ursachen einer Mikrobiotastörung des Dickdarms mit einer Hochwucherung der Fäulnisflora. So können viele unspezifische Symptome auftreten. Teilweise kann es dazu kommen, dass die stark vermehrten Dickdarmkeime nach oben in den Dünndarm drücken. So kann ein Overgrowth-Syndrom (SIBO-Syndrom) entstehen.

Um die exokrine Pankreasinsuffizienz bei unspezifischen Bauchbeschwerden, Verdauungsstörungen oder Veränderungen der Darmflora nicht zu übersehen, ist eine gute Diagnostik essenziell.

Diagnostik

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einer exokrinen Pankreasinsuffizienz auf die Spur zu kommen. Neben der Stuhldiagnostik (Labor) ist auch die traditionelle Harnabkochung möglich, eine gute Hinweisdiagnostik. Wenn es beim Zusatz von Natronlauge nach der Harnabkochung zu einer weiß-trüben Farbe des Urins mit Flockenbildung kommt, ist dies ein Hinweis auf eine exokrine Pankreasinsuffizienz. Ein grau-brauner oder schwarz-brauner Niederschlag deutet auf eine hochgradige Bauchspeicheldrüsenschwäche hin. Tritt ein weißer Niederschlag auf, schüttet häufig das Pankreas nicht genügend Bikarbonat aus. Somit liegt der pH-Wert im Duodenum nicht im optimalen Bereich, die Pankreasenzyme können nur eingeschränkt wirksam werden.

Lesen Sie den vollen Artikel in

Naturheilpraxis 03/2020

Erschienen am 02. März 2020