Ein Patient kommt mit unspezifischen Verdauungsbeschwerden in unsere Praxis. Was kann dahinterstecken? Eine mögliche Ursache ist die verminderte Produktion oder Wirksamkeit der Bauchspeicheldrüsenenzyme. Dieser Beitrag beleuchtet die Hintergründe, Diagnostik und Behandlung der exokrinen Pankreasinsuffizienz.

Typische Symptome einer exokrinen Pankreasinsuffizienz sind Blähungen, Durchfälle und Stuhlveränderungen. Häufig kommt es zu hellem, breiigem Stuhl, der aufgrund des hohen Fettanteils  bei Tiefspültoiletten auf dem Wasser schwimmt. Die exokrine Pankreasinsuffizienz ist auch eine der möglichen Ursachen einer Mikrobiotastörung des Dickdarms mit einer Hochwucherung der Fäulnisflora. So können viele unspezifische Symptome auftreten. Teilweise kann es dazu kommen, dass die stark vermehrten Dickdarmkeime nach oben in den Dünndarm drücken. So kann ein Overgrowth-Syndrom (SIBO-Syndrom) entstehen.