Schwerpunkt
Naturheilpraxis 11/2022

Entzündungen im HNO-Bereich mit Ernährungsumstellung behandeln

Am Beispiel von Entzündungen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich wollen wir betrachten, wie die Traditionelle Chinesische Medizin zu einer Diagnose und Therapie kommt – speziell im Rahmen der Ernährung. Dabei nehmen wir im Speziellen die Nasennebenhöhlenentzündung, die Mittelohrentzündung und die Pollenallergie unter die Lupe. Das Wichtigste: Es geht immer um die aktuell vorhandenen Symptome und weniger um die westliche, klinische Diagnose.

Ein Beitrag von Katharina Ziegelbauer
Lesezeit: ca. 7 Minuten
zhengzaishuru / shutterstock.com

Sehen wir uns zum Beispiel die Nasennebenhöhlenentzündung an. In der TCM wissen wir, dass bei jeder Entzündung Hitze im Spiel ist. Gleichzeitig ist viel Schleim, also innere Feuchtigkeit, ein Merkmal der Nasennebenhöhlenentzündung. Die Medizin unterscheidet akute und chronische Sinusitis. Kennzeichen einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung sind eine starke Niedergeschlagenheit, eitriges, dickes Nasensekret, oder auch Fieber. Die chronische Sinusitis dauert länger als drei Monate oder tritt häufiger als viermal jährlich auf. Sie entsteht unter anderem durch eine ungenügende Ausheilung der akuten Form. Wird die Krankheit nicht vollständig auskuriert, können verbleibende Schleimreste in den Nasennebenhöhlen für ein andauerndes Druckgefühl im Gesicht und hinter den Augen sorgen, wobei die Beschwerden weniger stark sind als bei der akuten Erkrankung. Andere Gründe für eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung sind eine schiefe Nasenscheidewand (angeboren oder später erworben) sowie Allergien.

Zu Beginn ist die Sinusitis von einem normalen Schnupfen (Rhinitis) nicht zu unterscheiden. Es kommt zu vermehrter Bildung von Nasensekret, Atemproblemen und Verschleimung. Bei Fortschreiten der Krankheit kommt allerdings ein weiteres typisches Symptom hinzu: Gesichtsschmerzen, die sich bei Berührung oder bei starken Bewegungen und Bücken verstärken. Zusätzlich treten oft auch Kopfschmerzen auf und ein weiteres Symptom ist der vorübergehende Verlust des Geruchssinns.

Lesen Sie den vollen Artikel in