Energiebildung findet in erster Linie über die Aufnahme von Nahrung statt, hat aber auch eine Determinierung über die Konstitution und durch sie festgeschriebene Gegebenheiten. Schüßler-Salze können eine regulierende Wirkung auf den anabolen Stoffwechsel zwischen extra- und intrazellulärem Raum ausüben. Ebenso können sie eine förderliche Drainage durch das Mesenchym und das Fasziengewebe induzieren. Je freier diese Strukturen sind, desto besser ist die Zellernährung, somit auch die Zellteilung und ATP-Synthese.

Die lymphatisch-neurogene Konstitution steht für eine fragile Vitalität, meist abhängig von Reizüberflutung und der Möglichkeit, innere Distanz zu schaffen. Schon am Irisbild wird die Zartheit wahrnehmbar:

  • hellblaue Farbe
  • Großpupille, bewegtes Pupillenspiel, häufig „atmende Pupille“
  • feiner korallenroter Pupillensaum; zartes Irisstroma mit leichter zirkulärer Furchung im Ziliargebiet; ggf. leise Tophibildung am Irisrand

Im gesunden Zustand greifen wir kaum ein, unterstützen leicht ausgleichend in der Irritierbarkeit.