Gesunde Haut, Haare und Nägel durch Orthomolekulartherapie – ist das möglich? Auf der Suche nach dem „Jungbrunnen“, dem Mittel, um Fältchenbildung, erschlaffendes Gewebe und dünner werdendes Haar auszubremsen, lassen sich einige hilfreiche Natur- und Mikronährstoffe finden.

Unsere Gesundheit ist von unserem Mineralstoff- und Vitaminstatus abhängig. Bei entsprechenden Mängeln werden Haut, Haar und Nägel oft trocken und brüchig. Solche Defizite können sich bei Menschen mit verringerter Mikronährstoffresorption im Darm oder zu geringer Aufnahme von Mikronährstoffen über die Nahrung zeigen. Häufig sind zu niedrige Spiegel an Vitaminen wie B, D und E, an Spurenelementen wie Zink, Eisen, Kupfer und Selen sowie an essenziellen Fettsäuren die Ursache für die beeinträchtigte Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln (1).