Die Rückkehr von einem Typ-2-Diabetes in den Normalzustand ist bei adipösen Diabetikern nicht nur in Einzelfällen möglich. Diese Erkenntnis wurde von einer Studie aus Qatar untermauert, die gezeigt hat, dass bei adipösen Typ-2-Diabetern, die mindestens 10 Kilogramm abnehmen, eine 50-prozentige Chance auf Remission besteht. Bei den 147 Studienteilnehmern bestand der Typ-2-Diabetes seit durchschnittlich zwei Jahren, ihr mittlerer BMI lag bei 35 und über die Hälfte von ihnen erhielt bereits zwei oder mehr Antidiabetika. Die Interventionsgruppe erhielt einen flüssigen Mahlzeitenersatz, um eine drastische Gewichtsabnahme zu erreichen, während die Therapie in der Kontrollgruppe nach Leitlinien durchgeführt wurde. Innerhalb eines Jahres nahmen die Interventionspatienten durchschnittlich zwölf Kilogramm ab, die Kontrollpatienten vier. In der Interventionsgruppe erreichten 61 Prozent eine Remission, d. h. normale HbA1c-Werte ohne antidiabetische Therapie für mindestens drei Monate. In der Kontrollgruppe erreichten dies nur 12 Prozent. Einen komplett normalisierten Stoffwechsel (HbA1c < 5,7 Prozent) erreichten 33 gegenüber 4 Prozent.