Der Atem besitzt für die Gesundheit des Menschen erstaunliche Möglichkeiten. Hier möchten wir die Atemarbeit und die Möglichkeiten des freien Atems vorstellen. Dieses Element des Atems wird in der Naturheilpraxis noch sehr wenig genutzt. Für uns ist es kaum vorstellbar, bei den Behandlungen ganz ohne Berücksichtigung des Atems und der Atemübungen auszukommen. Jeder Bereich des Körpers, in dem die rhythmische Welle des Atems sich wieder frei bewegen kann, hat dadurch einen großen gesundheitlichen Nutzen.

Der freie Atem

In der früheren östlichen Medizin hatte die Luft und damit auch der Atem schon immer eine große Bedeutung. Jedoch lassen sich die östlichen Atemübungen nicht so einfach von uns intellektuell geprägten und meist sympathikoton gesteuerten Abendländern übernehmen. Heinz Grill, der Begründer des Neuen Yogawillens und der freien Atemschule, entwickelte in seiner intensiven jahrzehntelangen Forschungsarbeit und Anwendung die Körper-, Atem- und Yogaübungen weiter, sodass sie für den heutigen Abendländer von großem gesundheitlichen Nutzen sein können. Grill erforschte auf sehr differenzierte Weise die Physiologie und Pathologie im Zusammenhang mit dem Atem und erweiterte diese um eine ganzheitliche Sichtweise (1). Die Übungen des freien Atems sind Körperübungen, daher beeinflussen sie durch Bewegung und gezielte Körperhaltungen günstig den Atem.