Wenn es um die Therapie chronischer Erkrankungen geht, gehört die Einbeziehung des Lymphsystems zu den Basics in der Erfahrungsheilkunde. Nicht umsonst gehören Lymphmittel zu den ältesten homöopathischen Komplexmitteln.

Inzwischen rückt das Lymphsystem auch in den Fokus der Wissenschaft: Die Erkenntnisse aus neuesten Forschungen führen dazu, dass sogar Anatomiebücher umgeschrieben werden müssen.

Das Lymphsystem im 20. Jahrhundert

Als „Saft des Saftes, die Essenz“ bezeichnete Thomas Mann die Lymphe in seinem „Zauberberg“ schon vor hundert Jahren. Anerkannte therapeutische Konsequenzen in der etablierten Medizin blieben jedoch jahrzehntelang aus. Zunächst war es nur die Erfahrungsheilkunde, die das therapeutische Potential des Lymphsystems erkannte.