Charles Robert Darwin war ein britischer Naturforscher, Zoologe, Taxonom und Geologe. Er war der Wegbereiter der modernen Evolutionsbiologie und wird zu den wichtigsten Naturwissenschaftlern gezählt. Sein Hauptwerk über die Entstehung der Arten lieferte eine naturwissenschaftliche Erklärung für die Diversität des Lebens und bildete damit ein wichtiges Gegenmodell sowohl zum Kreationismus als auch zur These über die Konstanz der Arten.

Die erste Etappe der Reise an Bord der HMS Beagle führt Darwin am 6. Januar 1832 nach Teneriffa, ein Landgang ist allerdings wegen Quarantänemaßnahmen untersagt. Das ist für Darwin vor allem aus dem Grund enttäuschend, dass er gerne den von Alexander von Humboldt beschriebenen Drachenblutbaum in Augenschein genommen hätte. Darwins erster Landgang erfolgt am 16. Januar in Porto Praia auf São Tiago, einer kapverdischen Insel westlich von Mittelafrika. Außer Kokospalmen findet Darwin dort jedoch nichts Interessantes. Pflanzen sind auf der Insel aufgrund der Trockenheit nur spärlich vorhanden, dennoch notiert Darwin akribisch alles, was ihm ins Auge sticht: Vegetation, geologische Details wie Lavaebenen, den Wassergehalt der Luft und das Vorkommen von Meerestieren. Darwin erkennt zudem, dass das spezifische Wachstum einiger Pflanzen, etwa der Akazien, auf den Einfluss der Passatwinde zurückzuführen ist.