Apitherapie leitet sich von lateinisch apis für die Honigbiene her. Es handelt sich also um die Therapie mit Bienenprodukten, die vor allem im Bereich der Atemwegserkrankungen eine breite Palette an Behandlungsmöglichkeiten bietet.

Stocklufttherapie

Die aktuell am meisten diskutierte Methode aus der Apitherapie ist die Stocklufttherapie. Ein Grund für die anhaltenden Diskussionen ist, dass einer Heilpraktikerin in Jena die Durchführung 2015 amtsärztlich verboten wurde. Die Heilpraktikerin hat jedoch dagegen geklagt und nun auch in zweiter Instanz obsiegt. Der Landkreis wurde aktuell auf Schadenersatz für die rechtswirksam festgestellte Amtsanmaßung verklagt. Die juristische Schlappe der Amtsärztin wurde medial jedoch weitgehend totgeschwiegen, weshalb im Internet immer noch die Hinweise auf das Verbot als Suchergebnisse mit der höchsten Relevanz angezeigt werden.