Allergische Notfälle treten immer häufiger auf. Dies betrifft auch Zwischenfälle nach Medikamentengabe im ambulanten und stationären Bereich. Leider bleiben Naturheilpraxen davor nicht verschont.

Parenterale Vitamine, Mistelpräparate sowie Lidocain oder Procain können zu schweren, auch lebensbedrohlichen, Zwischenfällen führen. Dies ist zwar eher selten, kann aber in jeder Praxis vom Tag der Eröffnung an auftreten. Diese Tatsache sollte bei jedem invasiv tätigen Arzt oder Heilpraktiker ein entsprechendes Risikomanagement nach sich ziehen. Die Vogel-Strauss-Methode ist hier selbstredend unangebracht, selbst wenn sich manche mit dem Thema Notfall nicht so gerne beschäftigen möchten. Erst kürzlich erreichte mich der Anruf eines dankbaren Kollegen, der einige Tage nach unserem Notfalltraining mit einer Anaphylaxie in der Praxis konfrontiert wurde und den betroffenen Patienten leitlinienkonform behandeln und mit wieder stabilen Kreislaufverhältnissen dem Notarzt übergeben konnte. In diesem Fall ging alles gut aus.