Forscher der Universität Leipzig haben auf Grundlage der Daten von 51 505 in Deutschland lebenden Kindern aufgezeigt, dass die Grundlage für Adipositas bereits im Alter von zwei bis sechs Jahren gelegt wird. So sind 90 % der Kinder, die im Alter von drei Jahren unter Adipositas leiden, auch als Jugendliche stark übergewichtig. Im Unterschied hierzu trifft dies nur auf die Hälfte der adipösen unter Zweijährigen zu. Viele fettleibige Erwachsene wiederum waren bereits als Jugendliche zu schwer. Die Wissenschaftler stufen das Vorschulalter aufgrund ihrer Studienergebnisse als kritisches Zeitfenster für die Entstehung von Adipositas ein und fordern, dass Präventionsmaßnahmen deutlich früher starten als bisher. Am stärksten war der BMI von adipösen Jugendlichen im Alter von zwei bis sechs Jahren angestiegen. In späteren Jahren hatte er langsamer zugenommen. Den Ergebnissen der KiGGS-Studie zufolge sind in Deutschland 15 % der Kinder und Jugendlichen übergewichtig, 5,9 % adipös. Autorin: Sabine Ritter