Mikronährstoffe sind entscheidend für einen gut funktionierenden Stoffwechsel und haben damit auch Einfluss auf das Gewicht. Forscher haben nun zwei Mikronährstoffe genauer untersucht, die im Zusammenhang mit Gewichtsreduktion eher selten im Fokus stehen: Vitamin D und Chrom. Durch die Supplementation von Vitamin D bei übergewichtigen/adipösen Probanden ließen sich laut einer Metaanalyse sowohl der Body-Mass-Index als auch der Taillenumfang reduzieren (um 0,32 kg/m2 bzw. 1,42 cm). In die Metaanalyse wurden 11 randomisierte, kontrollierte Studien einbezogen, mit insgesamt 947 übergewichtigen oder adipösen Probanden, die pro Monat 25 000 bis 600 000 IU Vitamin D3 erhielten. Die Nachbeobachtungszeit der Studien betrug ein bis zwölf Monate. Laut einer anderen Metaanalyse konnten Körpergewicht und Körperfettgehalt durch Chrom-Supplementation reduziert werden (um 0,75 kg bzw. 0,68 %), auch der BMI sank um durchschnittlich 0,4 Punkte. Ausgewertet wurden 19 randomisierte, kontrollierte Studien mit mehr als 1 300 übergewichtigen/adipösen Personen, die zwölf Wochen maximal 400 μg Chrom pro Tag erhielten. Bevor eine Empfehlung zur Gewichtsreduktion mithilfe dieser beiden Mikronährstoffe gegeben werden kann, bedarf es laut den Forschern weiterer Studien mit größeren Teilnehmerzahlen.