Nach dem Jubiläumskongress vor einem Jahr kamen erneut über 1 400 Besucher in das Baden-Badener Kongresshaus, um an den Veranstaltungen mit 43 Referenten des Fachverbandes der Heilpraktiker Baden-Württembergs teilzunehmen und sich an den fast 200 Ausstellungsständen ausführlich beraten zu lassen.

Um dem Leitthema gerecht zu werden, waren im Kellergeschoss eindrucksvolle Transparente und prall gefüllte Vitrinen zur Geschichte der Naturheilkunde sowie ein Infostand der Heilpraktiker-Akademie aufgebaut. Schon am Abend vor dem Kongress sorgte der öffentliche Vortrag des Theologen Dr. Hans Jellouschek zum Thema „Trennungsschmerz und Neubeginn“ für erstes Aufsehen.

Die atemberaubende Vegetation wurde erneut zur Traumkulisse für diesen beliebten Kongress am Rande der Lichtentaler Allee. So verwundert es nicht, dass Oberbürgermeisterin Margret Mergen Baden-Baden, den bedeutenden Kultur- und Tourismusstandort, zur Eröffnung im gleichen Atemzug mit Gesundheit, Wohlbefinden und der historischen Bedeutung der Bäder- und Thermalstadt in Verbindung brachte.