Aktuelles
Naturheilpraxis 04/2020

14. Deutsche Wellnesstage 2020 – Eindrücke aus Baden-Baden

Ob Jung oder Alt, ob indoor oder outdoor: Spa, Wellness, Fitness und alternative bzw. präventive Gesundheitskonzepte sind längst bei allen Altersgruppen angekommen.

Ein Nachbericht von Siegfried Haußmann
Lesezeit: ca. 2 Minuten
Siegfried Haußmann

Das hatten sich vermutlich auch die in Baden-Baden ansässigen Organisatoren gedacht, wo doch seit den alten Römern sanus per aquam so groß geschrieben wird wie heutzutage Wellness und Beauty. Am Flüsschen Oos gründeten sie eigens eine teilweise pittoreske und im Wohlgeruch exotischer Düfte aufgehende Erlebnis- und Präsentationsmesse, die mit Vorträgen, Workshops, 120 Ausstellungsständen, pulsierenden Tanz-, Liege- und Aktionsflächen, Walking- und Joggingrouten bis zu 5 000 Besucher und Besucherinnen, darunter ganze Familien, bereits im Februar in den Bann zieht.

Auch die Technik, die anerkannte oder die umstrittene, kommt nicht zu kurz. Hat man auf einer ausladenden Multifunktionswaage erkannt, dass das eine oder andere Fettpölsterchen überflüssig ist, und die Muskelmasse an den Extremitäten unausgewogen scheint, kann man an anderer Stelle dem Überflüssigen oder Zähflüssigen mit dem 4-fach-Balancer im Liegen ganz gemütlich zu Leibe rücken. Natürlich geht das im Nebengeschoss auch durch einen Therapeuten in Menschengestalt, der bloße Hand anlegt oder Klangschalen und Gongs anschlägt. Entspannung wird am häufigsten gesucht.

Lesen Sie den vollen Artikel in

Naturheilpraxis 04/2020

Erschienen am 01. April 2020