Der beliebte TCM-Kongress Rothenburg findet im Mai nächsten Jahres bereits zum 53. Mal in Rothenburg ob der Tauber statt. Erstmals wird der Kongress als Hybrid-Kongress durchgeführt. Dabei werden einige Veranstaltungen live vor Ort, andere nur online und viele gleichzeitig live und online stattfinden.

Vom 24. bis 28. Mai 2022 erwarten die Veranstalter wieder über 1.000  Teilnehmer aus aller Welt, die sich mit dem Schwerpunktthema „Entsprechungen des Wassers – Essenz und Lebenskraft, Angststörungen, Blasen- und Nierenerkrankungen“ befassen werden. Ein breites Angebot an Vorträgen, Workshops, Expertenrunden, Thementagen und Kursen sowie eine begleitende Fachausstellung und die beliebten Mitmach-Angebote wie „Qigong am Morgen“ und „Taiji am Abend“ sowie soziale Events sind in Vorbereitung.

„Wir freuen uns sehr, den TCM-Kongress Rothenburg im nächsten Jahr wieder live durchzuführen und uns mit den Referenten und Kollegen aus dem In- und Ausland persönlich austauschen zu können“, sagt die 1. Vorsitzende der AGTCM, Dr. Martina Bögel-Witt. „Beim Kongress steht die fachliche Fort- und Weiterbildung für TCM-Therapeuten im Vordergrund. Das hochkarätige Programm mit renommierten Referenten aus der ganzen Welt hat einiges zu bieten!“

Zum Schwerpunktthema bietet der Kongress eine Reihe spannender Beiträge. So zum Beispiel:

  • Angststörungen behandeln mit Shang Han Za Bing Lun
  • Das NADA-Protokoll – Ohrakupunktur bei Stress, Angst und Trauma – ein praxisorientierter Workshop
  • Akupunktur für die Behandlung von emotionalen Turbulenzen
  • Burnout: Die andere Pandemie – Schützen Sie sich selbst vor Burnout und helfen Sie Ihren Patienten
  • Emotionale Traumata bei Kindern behandeln
  • Qigong-Therapie bei Angststörung und Mangel an Nieren-Essenz

Darüber hinaus bietet der Kongress wieder ganze Thementage zu wichtigen Themenfeldern der TCM, bei denen jeweils mehrere Referenten unterschiedliche Aspekte beitragen:

  • Thementag Kinderheilkunde
  • Thementag Westliche Kräuter
  • Thementag Integrative Ernährungstherapie
  • Thementag Fertilität
  • Thementag TCM-Forschung
  • Thementag Tuina

Erstmals gibt es auch mehrere Beiträge zum Thema Covid-19, das auch TCM-Therapeuten in der Zukunft verstärkt beschäftigen wird:

  • Veränderung durch COVID- und Impfstoffschäden an Herz und Perikard: Palpitationen, Arrhythmien und Angstzustände
  • Die Nachsorge von Covid-19 – Auffassung und Behandlungsmöglichkeiten der TCM
  • Zusammenspiel von Geist/Psyche und Körper bei CFS und Long Covid – Die Vielfalt der TCM-Präsentationen / Diagnosen als Abbild dieses komplexen Krankheitsgeschehens

Das vollständige Kongressprogramm steht auf der Website des TCM-Kongresses zur Verfügung und kann dort auch als pdf heruntergeladen werden. Die Registrierung startet Anfang 2022.

Quelle: Pressemitteilung AGTCM – Fachverband für Chinesische Medizin

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Impfpflicht für Heilpraktiker ab 15. März 2022
Antworten zur Omikron-Variante von SARS-CoV-2
Impfquote und Homöopathie-Nutzung