News
04. Januar 2022

TCM-Kongress Rothenburg 2022 als Hybrid-Veranstaltung

Der beliebte TCM-Kongress Rothenburg findet im Mai nächsten Jahres bereits zum 53. Mal in Rothenburg ob der Tauber statt. Erstmals wird der Kongress als Hybrid-Kongress durchgeführt. Dabei werden einige Veranstaltungen live vor Ort, andere nur online und viele gleichzeitig live und online stattfinden.

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Africa Studio / shutterstock.com

Vom 24. bis 28. Mai 2022 erwarten die Veranstalter wieder über 1.000  Teilnehmer aus aller Welt, die sich mit dem Schwerpunktthema „Entsprechungen des Wassers – Essenz und Lebenskraft, Angststörungen, Blasen- und Nierenerkrankungen“ befassen werden. Ein breites Angebot an Vorträgen, Workshops, Expertenrunden, Thementagen und Kursen sowie eine begleitende Fachausstellung und die beliebten Mitmach-Angebote wie „Qigong am Morgen“ und „Taiji am Abend“ sowie soziale Events sind in Vorbereitung.

„Wir freuen uns sehr, den TCM-Kongress Rothenburg im nächsten Jahr wieder live durchzuführen und uns mit den Referenten und Kollegen aus dem In- und Ausland persönlich austauschen zu können“, sagt die 1. Vorsitzende der AGTCM, Dr. Martina Bögel-Witt. „Beim Kongress steht die fachliche Fort- und Weiterbildung für TCM-Therapeuten im Vordergrund. Das hochkarätige Programm mit renommierten Referenten aus der ganzen Welt hat einiges zu bieten!“

Zum Schwerpunktthema bietet der Kongress eine Reihe spannender Beiträge. So zum Beispiel:

  • Angststörungen behandeln mit Shang Han Za Bing Lun
  • Das NADA-Protokoll – Ohrakupunktur bei Stress, Angst und Trauma – ein praxisorientierter Workshop
  • Akupunktur für die Behandlung von emotionalen Turbulenzen
  • Burnout: Die andere Pandemie – Schützen Sie sich selbst vor Burnout und helfen Sie Ihren Patienten
  • Emotionale Traumata bei Kindern behandeln
  • Qigong-Therapie bei Angststörung und Mangel an Nieren-Essenz

Darüber hinaus bietet der Kongress wieder ganze Thementage zu wichtigen Themenfeldern der TCM, bei denen jeweils mehrere Referenten unterschiedliche Aspekte beitragen:

  • Thementag Kinderheilkunde
  • Thementag Westliche Kräuter
  • Thementag Integrative Ernährungstherapie
  • Thementag Fertilität
  • Thementag TCM-Forschung
  • Thementag Tuina

Erstmals gibt es auch mehrere Beiträge zum Thema Covid-19, das auch TCM-Therapeuten in der Zukunft verstärkt beschäftigen wird:

  • Veränderung durch COVID- und Impfstoffschäden an Herz und Perikard: Palpitationen, Arrhythmien und Angstzustände
  • Die Nachsorge von Covid-19 – Auffassung und Behandlungsmöglichkeiten der TCM
  • Zusammenspiel von Geist/Psyche und Körper bei CFS und Long Covid – Die Vielfalt der TCM-Präsentationen / Diagnosen als Abbild dieses komplexen Krankheitsgeschehens

Das vollständige Kongressprogramm steht auf der Website des TCM-Kongresses zur Verfügung und kann dort auch als pdf heruntergeladen werden. Die Registrierung startet Anfang 2022.

Quelle: Pressemitteilung AGTCM – Fachverband für Chinesische Medizin

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Impfpflicht für Heilpraktiker ab 15. März 2022
Antworten zur Omikron-Variante von SARS-CoV-2
Impfquote und Homöopathie-Nutzung