Am 04.12.2021 findet der 22. Lübecker hoT-Workshop als Hybrid-Veranstaltung statt. Im Mittelpunkt steht der Infektionsschutz durch ein gesundes Mikrobiom.

In Zeiten von COVID-19, öffentlicher Debatten zu Impfstrategien und veränderter Lebenswirklichkeiten ist es besonders wichtig, sich zwischen diesen rasanten Entwicklungen auf die physische und psychische Gesundheit zu konzentrieren. Daher findet ganz im Sinne einer ganzheitlichen Gesundheitsaufklärung traditionell im Dezember der hoT-Workshop in Lübeck statt. Wie kann die Orthomolekulare Therapie ein starkes Immunsystem unterstützen? Gibt es Grenzen der orthomolekularen Ernährungsmedizin und des indikationsspezifischen Einsatzes von Mikronährstoffen? Wie zukunftsfähig ist die Landwirtschaft mit Ausblick auf nachhaltige Ernährung? Spannende Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der hoT-Workshop mit internationalen Top-Referenten aus der Praxis, Wissenschaft und Forschung.

Der Schwerpunkt: Infektionsschutz durch ein gesundes Mikrobiom

Freuen Sie sich auf wertvolles Wissen von Allergie über Immunität bis zu Zahnmedizin. Ein kleiner Auszug der Referenten und Themen:

  • Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: COVID-19 Impfung – Anfang und Ende des Narrativs
  • Dr. rer. nat. Hermann Kruse: Zum Einfluss von Spritzmitteln und Schadstoffen im Boden auf unsere Lebensmittelqualität
  • Prof. Dr. med. Harald Stossier: Wo gibt es in der Behandlung mit der Orthomolekularen Medizin Gesundheitsgefahren durch Überdosierungen?
  • Peter-Hansen Volkmann: Allergien und Intoleranz – Welche ursächliche Rolle spielen der Darm, die Ernährung und E-Stoffe aus Convenience-Food?
  • Prof. Dr. med. dent. Olaf Winzen: Schnelle und nachhaltige Ergebnisse in der Oralchirurgie durch die Behandlung des Mikrobioms mit der hoT.
  • Dr. med. dent. Heinz-Peter Olbertz: Behandlungsresistente schwere Parodontitis? Zuverlässige Hilfe von innen mit der hoT-Mikronährstofftherapie

Anmeldung ab sofort möglich

Der Workshop findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Peter-Hansen Volkmann, Arzt für Allgemein- und Sportmedizin mit Schwerpunkt Naturheilverfahren, statt. Ziel der Tagung ist, das Verständnis der Auswirkungen der orthomolekularen Versorgung des Körpers auf die Entstehung bzw. den Verlauf von Infektionskrankheiten zu vertiefen.

Die Teilnahme vor Ort kostet € 100. Es steht nur ein begrenztes Kontingent an Tickets zur Verfügung. Die digitale Teilnahme ist unbegrenzt für € 25 möglich. Weitere Informationen zu Themen, Referenten und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter: www.vbn-verlag.de

Quelle: Pressemitteilung VBN Verlag Lübeck

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Abwehrkraft beginnt im Mund
Neuer Therapieansatz bei Hautkrankheiten durch Probiotika
Iberogast-Symposium beim Kongress Viszeralmedizin 2021