Neue Studie zeigt, dass Pycnogenol geeignet ist, die natürliche Hautbarrierefunktion zu stärken und die Haut in diesem Zusammenhang vor äußeren Umwelteinflüssen zu schützen.

Sie ist etwa 1,8 m² groß, schützt den Körper vor Hitze, Licht, Verletzungen und Infektionen und ist unser größtes Organ – die Haut. Aufgrund ihrer zahlreichen wichtigen Funktionen ist sie daher besonders schützenswert. Eine neue Studie aus dem Jahr 2021 beschreibt die positiven Effekte der Einnahme von Pycnogenol, dem Pflanzenextrakt aus der französischen Meereskiefer, auf besonders beanspruchte Haut.

Pycnogenol verbessert Hauteigenschaften bei stark beanspruchter Haut

Eine aktuelle chinesische doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte, crossover Studie (1) untersuchte den Effekt einer regelmäßigen Pycnogenol-Einnahme (zweimal 50 mg am Tag über 12 Wochen) auf verschiedene Hautparameter bei im Freien arbeitenden Personen (n=76). Die Probanden waren seit Jahren einer Vielzahl von Hautalterungsfaktoren wie Luftverschmutzung, Sonneneinstrahlung und Luftveränderungen ausgesetzt.

Es konnte gezeigt werden, dass in der Pycnogenol-Gruppe im Vergleich zur Placebo-Gruppe die Hautfeuchtigkeit länger erhalten, der transepidermale Wasserverlust verringert sowie die Hautelastizität verbessert werden konnten. Pycnogenol ist somit geeignet, die natürliche Hautbarrierefunktion zu stärken und die Haut in diesem Zusammenhang vor äußeren Umwelteinflüssen zu schützen.

Für schöne und gesunde Haut

Der Pflanzenextrakt Pycnogenol wird bei den unterschiedlichsten dermatologischen Indikationen für lokale und orale Anwendungen genutzt. Dabei bindet Pycnogenol beispielsweise an die Hautproteine Kollagen und Elastin, schützt die Haut vor zahlreichen schädlichen Enzymen und hilft ihr somit, ihre Elastizität zuückzugewinnen. Weiterhin neutralisiert Pycnogenol die freien Radikale, welche bei der Entzündungsreaktion durch Sonnenbrand entstehen und schützt die Haut somit vor den Schädigungen durch die Sonneneinstrahlung.

ifemedi

Ein echter Allrounder

Der Pflanzenextrakt Pycnogenol wird aus der französischen Meereskiefernrinde gewonnen – er ist vielseitig einsetzbar und vielfach klinisch geprüft. Pycnogenol findet mit seiner antioxidativen, antiinflammatorischen und vasodilatatorischen Wirkung bei zahlreichen Indikationen Anwendung (2). Seine natürliche entzündungshemmende Wirkung ist heute in etlichen Studien belegt.

Heute stehen zahlreiche innovative, sichere und wirksame Produkte mit Pycnogenol für die Gesundheit in der Apotheke zur Verfügung. Weitere Informationen dazu finden Sie auf www.pycnogenol.de.

Literatur

  1. Zhao H et al.: Oral Pycnogenol Intake Benefits the Skin in Urban Chinese Outdoor Workers: A Randomized, Placebo-Controlled, Double-Blind, and Crossover Intervention Study. Skin Pharmacol Physiol 2021;34:135–145
  2. Schäfer A et al.: Inhibition of COX-1 and COX-2 activity by plasma of human volunteers after ingestion of French maritime pine bark extract (Pycnogenol). Biomed & Pharmacother 60: 5-9, 2006

Quelle: Pressemitteilung ifemedi

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Spannende Aspekte aus 100 Jahren Weleda
Umfangreich überarbeiteter Biofaktoren-Check
Einfluss von Getränken auf das Colitis-ulcerosa-Risiko