Wer Sport treibt, um Gewicht zu verlieren, sollte das Training auf mehrere Einheiten am Tag verteilen, anstatt es am Stück zu absolvieren.

[jg] Spielt es eine Rolle, wie häufig am Tag Sport getrieben wird, wenn die Gesamtmenge konstant bleibt? Also ob zweimal eine halbe Stunde oder eine Stunde am Stück trainiert wird? Wenn es um Gewichtsverlust geht, offenbar schon – zumindest bei Frauen. Das hat eine internationale Studie mit 65 übergewichtigen oder adipösen Frauen im Alter zwischen 18 und 40 Jahren gezeigt.

Einmal täglich 50 Minuten vs. zweimal täglich 25 Minuten

Während der fast ein halbes Jahr dauernden Studie (24 Wochen) sollten sich alle Frauen an einen Diätplan halten und an sechs Tagen pro Woche Sport treiben. Rund die Hälfte von ihnen wurde der ersten Gruppe zugeteilt, deren tägliche Sporteinheit von 50 Minuten am Stück absolviert wurde. Die übrigen Teilnehmerinnen wurden der zweiten Gruppe zugeteilt; sie sollten täglich zwei Trainingseinheiten à 25 Minuten absolvieren.

Kürzere Trainingseinheiten führten zu besseren Diäterfolgen

Obwohl die täglich trainierte Gesamtzeit in beiden Gruppen gleich war, führten die zwei kürzeren Trainingseinheiten am Tag zu besseren Diäterfolgen. Zum Studienende zeigten sich den beiden Gruppen deutliche Unterschiedliche hinsichtlich der Entwicklung von Gewicht, BMI und Taillenumfang. Die Teilnehmerinnen der zweiten Gruppe mit kürzeren Trainingseinheiten hatten mehr Gewicht verloren und sowohl ihr BMI als auch ihr Taillenumfang hatten sich stärker reduziert.

Quelle: DeutschesGesundheitsPortal.de

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Prävention von Adipositas beginnt im Kleinkindalter
Leberprotektiver Effekt von Kaffee unabhängig von Koffein
Braunalgen gegen Rheuma