Bicomplexe vereinen als Kombinationspräparate mehrere Schüßler-Salze zu einem Wirkkomplex. Die Deutsche Homöopathie Union (DHU) führt ab dem 1. Juli die Produktlinie aus dem Schwabe-Tochterunternehmen JSO in der bekannten Qualität und den bewährten Rezepturen fort. Therapeuten erhalten damit bei der DHU die ganze Welt der Biochemie aus einer Hand: Monopräparate wie die allseits bekannten 24 Basis- und Ergänzungssalze sowie die Bicomplexe als vielgefragte Kombinationspräparate.

Die DHU Bicomplexe sind Kombinationspräparate aus mehreren Schüßler-Salzen für die Behandlung vielfältiger Störungen von Organ- und Funktionssystemen. Es gibt insgesamt 30 Bicomplexe, die die DHU ab 1.7. in neuer Aufmachung und bewährter Rezeptur anbietet. Die Präparate werden, wie die anderen DHU-Schüßler-Salze, direkt am Hauptsitz in Karlsruhe hergestellt. Das fundierte Wissen zu den Schüßler-Salzen der DHU, dem Original unter den Schüßler-Salzen, fließt somit auch in die DHU Bicomplexe ein.

Viele naturheilkundlich arbeitende Therapeuten schätzen die von Dr. med. Konrad Grams (1878-1947) entwickelten Mittelkombinationen. Denn sie bieten optimale Mischungen mehrerer Schüßler-Salze, die sich laut therapeutischer Erfahrung optimal ergänzen und gegenseitig in der Wirkung unterstützen: Jeder DHU Bicomplex deckt die jeweiligen Störungen der Organ- und Funktionssysteme umfassend ab, um diese zu harmonisieren. Bicomplexe vereinen demnach alle für die verschiedenen Stadien einer Erkrankung relevanten Mittel in einem Präparat. Bei Bedarf können Bicomplexe auch gut mit weiteren Therapieformen kombiniert werden.

Regina Falkenhorst ist DHU-Ansprechpartnerin für Therapeuten und unterstreicht die Bedeutung der DHU Bicomplexe: „Für den Therapeuten ist die bewährte Zusammenstellung mehrerer Schüßler-Salze ideal. DHU Bicomplexe sind perfekt aufeinader abgestimmt und mehr als die Summe der enthaltenen Einzelmittel. Und für Patieninnen und Patienten ist die Einnahme eines Kombinations-Arzneimittels einfach und absolut alltagstauglich.“

Wirkprinzip
Nach dem Begründer der Schüßler-Salze-Therapie, Dr. Wilhelm Schüßler (1821-1898), geben Schüßler-Salze den Zellen Impulse und fungieren wie ein Türöffner zur besseren Aufnahme und Verarbeitung von essenziellen Mineralstoffen. Der Mineralstoffhaushalt kommt wieder in Balance. So kann man bei einer Vielzahl von Beschwerden die Gesundheit aktiv stärken.

Die Komplex-Biochemie entstand auf Basis der Schüßler-Salze-Therapie und wurde von Arzt Dr. Konrad Grams (1878-1947) begründet. Grundidee ist, die Stoffwechselvorgänge im Körper zu harmonisieren, indem alle beteiligten Organe einer Körperregion oder -funktion berücksichtigt werden. Es kann also der gesamte Organismus bei der Behandlung miteinbezogen werden.

Verfügbarkeit
Die neuen DHU Bicomplexe können ab dem 1. Juli verordnet werden und sind in allen Apotheken erhältlich.

Quelle: Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG