Der Kongress findet vom 11. bis 15. Mai nun doch nur virtuell und nicht als Hybridveranstaltung statt.

Aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie haben sich die Veranstalter des TCM-Kongresses in Rothenburg entschieden, den Kongress auch in diesem Jahr vollständig online durchzuführen. Die Erfahrungen des letzten Jahres hatten gezeigt, dass auch die Online-Version des Kongresses spannend, lehr- und erfolgreich ist und sich gut mit allen Beteiligten umsetzen lässt.

Ursprünglich war der Kongress als Hybridveranstaltung geplant worden, die beide Varianten umfasste: Veranstaltungen vor Ort in Rothenburg o. d. Tauber in Kombination mit Online-Veranstaltungen. „Leider müssen wir jetzt aber davon ausgehen, dass ein sicheres Zusammentreffen vieler Menschen aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Entscheidungen auch im Mai nicht möglich sein wird“, erklärt Dr. Martina Bögel-Witt, 1. Vorsitzende der AGTCM, die den Kongress ausrichtet. „Deshalb haben wir uns entschieden, den Kongress – wie im vergangenen Jahr auch – vollständig online durchzuführen.“ Er findet vom 11. bis 15.5.2021 statt.

Das Kongress-Programm steht unter www.tcm-kongress.de zur Ansicht und Planung zur Verfügung.

Quelle: Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (AGTCM) e. V.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Zuckerkonsum erhöht Fettproduktion in der Leber
Blutdruckzielwerte sind für Frauen wohl zu hoch angesetzt
Rücken- und Nackenschmerzen sind weit verbreitet