Was die Therapeuten des Sanguinum Verbunds schon vor der Corona-Pandemie an ihrem Lizenzgeber geschätzt haben, hat sich während der Corona-Krise bestätigt. So tragen der Austausch innerhalb der Gemeinschaft und die starke Unterstützung durch die Sanguinum Zentrale dazu bei, dass die rund 260 Partner Praxen wieder geöffnet haben, um Menschen zu unterstützen, die aus gesundheitlichen Gründen Gewicht reduzieren müssen. Dies ist umso wichtiger, da eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten und Kompensationsessen in der Krise zu unerwünschten Gewichtszunahmen geführt haben.

Kollegialer Austausch, das Teilen wichtiger Informationen sowie nicht zuletzt der Beistand des Lizenzunternehmens – diese und andere Bestandteile eines sinnvollen Krisenkonzepts haben dazu geführt, dass zeitgleich mit den Lockerungen des Corona-Shutdown die Sanguinum Praxen wieder für ihre Patienten geöffnet haben, die aus gesundheitlichen Gründen Gewicht reduzieren müssen. Die meisten der rund 260 Ärzte und Heilpraktiker, die die ganzheitliche Sanguinum Kur zur Gewichtsreduktion anbieten, betreuen aktuell Patienten in ihren Praxen unter strenger Einhaltung der vorgegeben Hygieneregeln.

„Sanguinum informierte frühzeitig und zuverlässig über staatliche Hilfsprojekte, bot technische Unterstützung zum Thema Online-Betreuung der Patienten an und versorgt uns Therapeuten nun sogar mit Schutzkleidung, damit keiner aufgrund von Informationsdefiziten oder fehlender Ausstattung Nachteile erleiden muss“, führt Heilpraktikerin Christina Rockel aus, warum sie sich auch während der Krise optimal betreut fühlte. „Aktuell habe ich viele Patienten, die aus gesundheitlichen Gründen mit der Sanguinum Kur Gewicht reduzieren wollen. Die Nachfrage ist groß, weil viele Menschen in der Krise zugenommen haben und gerade jetzt das Bedürfnis groß ist, etwas für den Körper und die Gesundheit zu tun.“

Übergewicht und Adipositas gehören mehr den je zu den medizinischen Herausforderungen der Zukunft. Die Sanguinum Kur als ganzheitliches Therapiekonzept bietet für viele Heilpraktiker- und Arztpraxen eine sinnvolle therapeutische Ergänzung. Weitere Informationen unter sanguinum.com.