Ein starkes Immunsystem ist die beste Krankheitsprävention. Die körpereigene Abwehr kann Infekte erfolgreich verhindern und auch bewältigen. Ob sich jemand mit einem Erreger infiziert und wie stark die Symptome einer Erkrankung ausfallen, hat sehr viel mit der individuellen gesundheitlichen Konstitution zu tun. In Bezug auf das Virus SARS-COV-2 und die Erkrankung Covid-19 ist vieles noch unklar, doch auch hier spielt natürlicherweise das Immunsystem eine wichtige Rolle. Die Stärkung der Abwehrkräfte sollte daher nicht außer Acht gelassen werden. In diesem Zusammenhang gibt es nach Ansicht des Ärztlichen Direktors der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V., Dr. med. György Irmey, momentan jedoch ein großes Problem: Angst. Die Pandemie schürt bei vielen diverse Sorgen und Ängste, etwa gesundheitlicher oder finanzieller Art, auch wenn diese unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Länger andauernde Angst wird zu einer chronischen Belastung, die das Immunsystem schwächt. Besonders wichtig sei es, sich bewusst zu machen, dass wir diesem Virus keinesfalls hilflos und ohnmächtig ausgeliefert sind, so Dr. Irmey. Jeder Einzelne kann etwas für sein seelisches Befinden und damit auch seine Abwehrkräfte tun. Man sollte sich Auszeiten vom Virus und Nachrichten dazu gönnen, und täglich Dinge tun, die als beruhigend empfunden werden. Meditation, Visualisierung, Autosuggestion, positive Affirmationen und andere bewährte Methoden zur Stressreduktion tragen zur Minderung von Sorgen und Ängsten bei. Ausgewogene, gesunde Ernährung, genügend Schlaf, Bewegung an der frischen Luft, eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung und antioxidative Naturheilmittel stärken das Immunsystem zusätzlich. Weitere Tipps zur individuellen Stärkung der Abwehrkräfte hat die Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. auf Ihrer Webseite in einem Themenschwerpunkt zusammengefasst: „Achtsam und selbstwirksam mit der aktuellen Situation umgehen“. (jg)

Quelle: Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK)

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein starkes Immunsystem braucht Zink
Aktuelle Orientierungshilfe für notwendige Behandlungen
Naturheilkundliche Stoffwechseltherapie als Gefahrenabwehr